Was ist Branding?

Wie baut man eine Marke auf? BMW*, Coca-Cola* und L’Oréal* (*Werbung, da Markennennung) – diese drei Marken haben alle etwas miteinander gemeinsam: Sie haben sich in unserer Gesellschaft etabliert und sind sogar ein Stück unserer Kultur geworden. Wir alle verbinden Gefühle mit diesen Marken. Wir haben Bilder, wenn wir an diese Marken denken. Manche von uns lieben diese Marken, manche von uns hassen sie, doch sie sind präsent und ihre Produkte haben Milliarden Menschen weltweit erreicht.

Wie haben diese Marken es so weit gebracht? Was ist Branding in diesem Kontext? Branding ist das Stichwort beim Markenaufbau. Eine gute Marke bekannt zu machen, erfordert ein gut durchdachtes Konzept. Besonders wenn man eine Unternehmensmarke aufbauen will, ist es wichtig zu wissen, was man seiner Zielgruppe genau vermitteln will. Heute wollen wir den Begriff Branding näher beleuchten und aufzeigen, was Unternehmen tun können, um ihre Marke bekannt zu machen. Besonders für Start-ups und angehende Selbstständige profitieren von einer ausgefeilten Markenaufbau Strategie.

Was ist Branding? – eine Definition

Beim Branding geht es primär um den Wiedererkennungswert einer Marke. Die Marke selbst hat die Funktion ein Produkt, eine Idee, eine Person oder auch einen geografischen Ort zu „markieren“. „Markieren“ heißt in diesem Sinne ein Bild zu erzeugen, was ein bestimmtes Gefühl auslöst.

Eine kurze einfache Antwort auf die Frage „was ist Branding“ lautet: Branding ist das Werkzeug, um die Marke aufzubauen.

Die Markenaufbau Strategie wird dabei so ausgelegt, dass man es schafft, den Menschen ein bestimmtes Image zu vermitteln. Man etabliert durch bestimmte Botschaften, Gegenstände oder Zeichen eine zielgerichtete Markenbotschaft bei seiner Zielgruppe. Bei der Frage „Was ist Branding“ muss man die verschiedenen Dimensionen von einer Markenaufbau Strategie verstehen. Es gibt viele Faktoren, die dabei eine wichtige Rolle spielen: Corporate Design, Corporate Identity, Tonalität der Sprache, Kernbotschaften wie Mission, Vision, Werte und vieles mehr. Ein stilvolles Design und Logo, Jingle oder Slogan, welche sich im Kopf der Konsumenten festsetzen, tragen maßgeblich zum Wiedererkennungswert der Marke bei.

Erfolgreiches Branding bedeutet: Kaum kommen die Konsumenten mit der Marke in Berührung kommt ein bestimmtes Bild mit einem bestimmten Gefühl hoch. Es versteht sich, dass man beim Branding ein möglichst positives Bild von der Marke hinterlässt. Auf diese Weise wird der immaterielle Wert der Marke gesteigert. Vertrauen wie auch Kundenbindung werden daraus entwickelt und weiterausgebaut.

Was ist Branding in der Kosmetikbranche? Bei L’Oréal beispielsweise denkt man sofort an Körperpflege und Kosmetik. Positive Emotionen werden hervorgerufen, sodass die Zielgruppe eine emotionale Bindung zu dieser Marke aufbaut.

Marke bekannt machen mit Content Marketing

Nachdem wir die Frage „was ist Branding“ behandelt haben, kommt die Frage auf, welche Markenaufbau Strategie, die Beste ist. Heutzutage ist Content Marketing eines der besten Tools, um einen stabil wachsenden Kundenstamm aufzubauen. Um eine Marke bekannt zu machen, muss man heute Expertise und Qualität beweisen, um seine Zielgruppe von seinen Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Es gibt ein Grundgerüst im Content Marketing, welches Unternehmen dabei helfen kann Online eine Präsens aufzubauen. Jetzt wird nochmal ausführlich auf die Frage „wie baut man eine Marke auf“ eingegangen.

Markenaufbau Strategie erklärt in 3 Schritten

1. Schritt: Definition des Leitbildes

Beim Branding Marketing kann durch ein klares Leitbild ein bestimmtes Lebensgefühl kommunizieren. „Was ist Branding“ kann man mit der Frage „was ist ein Leitbild“ vergleichen. Eine Marke bekannt zu machen, bedeutet Gefühle mit ihr zu verknüpfen. Durch die klare Definition des Leitbildes kann man den ersten Baustein dafür setzen einen ganzen Kult aufzubauen. Klare Leitbilder, die eingehalten werden, haben den Vorteil, dass sie langfristig das Vertrauen der Kunden stärken, sodass aus Ihnen loyale Stammkunden werden. Es entwickelt sich eine Community um die Marke herum und man möchte zu dieser Community dazugehören.

Ein Leitbild beim Branding Marketing hat drei Elemente:

1. Element: Vision

Beim Branding Marketing teilt man seine Vision mit seiner Zielgruppe. Man spricht darüber, was man mit seiner Marke, mit seinem Unternehmen bewirken will und lädt seine Kunden dazu ein, ein Teil dieser großen Vision zu werden. Vor allem bei Unternehmen, die zum Beispiel Naturkosmetik produzieren, den Anspruch haben umweltschonend zu handeln oder andere besondere Initiativen aufweisen, können ihre Kunden auf dem Weg zu ihrer Vision mitnehmen.

2. Element: Mission

Eine wichtige Mission begeistert deine Zielgruppe und dass kann man als Unternehmen im Branding Marketing für sich nutzen. Die Kunden sind an diesem Punkt nicht mehr einfache Konsumenten, sondern sie sind ein Teil einer besonderen Mission. Apple hat uns die Frage „was ist Branding“ gut beantwortet: Die Marke ist zum Kult geworden. Applenutzer fühlen sich als Teil einer besonderen Mission: Das Erbringen der besten Performance im Bereich Bildung und Business. Appleprodukte sind dank dem strategischen Markenaufbau mehr als nur digitale Geräte, die uns tagtäglich privat und beruflich begleiten. Mit einem MacBook hat man also nicht nur einen Laptop, sondern man präsentiert sich als ambitionierter Mensch. Das ist erfolgreiches Branding Marketing! Mit dieser Basis wird jeder Produktlaunch ein Erfolg!

3. Elemente: Werte

Klare Werte, spielen beim Branding Marketing eine wichtige Rolle. Die Menschen suchen in unserer heutigen Welt, die von schnellen Veränderungen gesteuert wird, Stabilität. „Was ist Branding“ beinhaltet ebenfalls die Frage „was sind deine Werte“. Diese Sehnsucht nach Stabilität und Geborgenheit kannst du deinen Kunden durch klare Werte geben. Auch das, steigert die Kaufkraft deiner Produkte beim Branding Marketing. Deine Produkte werden zu symbolischen Gegenständen, die für klare Werte stehen.

2. Schritt: Nachdem Branding folgt das Marketing!

Wenn du deine Marke geschliffen und gebrandet hast, geht es darum diese auf den Markt zu bringen! Aus diesem Grund heißt es auch „Marketing“! Verpacke dein Leitbild und deine Produkte in Mehrwertcontent. Zeige deiner Zielgruppe für was deine Marke steht. Eine genaue Anleitung, wie Content Marketing funktioniert findest du in unserem kostenlosen Guide: Der Content-Kunden-Magnet. Hier kannst du ihn runterladen! Dort erklären wir dir alles, was du brauchst, um einen Grundstein für Content Marketing aufzubauen.

3. Schritt: Marke bekannt machen und weiterentwickeln

Eine Marke entwickelt sich mit der Zeit weiter und ist mit ihren Konzeptionen nicht in Stein gemeißelt. Branding Marketing lebt davon, dass die Marke stetig ausgebaut wird und mit dem Kundenstamm wächst. Werte regelmäßig aus, wie deine Werbekampagnen bei deiner Zielgruppe ankommen. Frage bei deinen Kunden nach, was sie sich wünschen. „Was ist Branding“ bedeutet in diesem Kontext „was bedeutet für dein Unternehmen Weiterentwicklung“.

Daher ist es beim Branding Marketing wichtig, aktive Markenführung zu betreiben. Die strategische, systematische und kontinuierliche Pflege von eingeführten Marken, tragen zum Wachstum des Unternehmens bei. Was Unternehmen tun können, um ihr Branding Marketing weiterzuentwickeln:

– Markenidentität treu bleiben
– Alleinstellungsmerkmale stetig vorzeigen
– einheitliche Kommunikation über verschiedene Kanäle
– Wiedererkennungswert etablieren
– Markenversprechen kontinuierlich einhalten
– Authentizität pflegen
– Bedürfnisse der Kunden ernst nehmen
– Kontakt zur Community pflegen
– Community nachhaltig wachsen lassen
– Produktpalette weiterentwickeln

Branding hat viele verschiedene Bereiche, die alle ihre Aufmerksamkeit einfordern, sei es beim Aufbau oder bei der Weiterentwicklung. Wir hoffen, dass wir dir einen hilfreichen Einblick in das Branding Marketing gewähren konnten.

Falls du Unterstützung bei dem Aufbau deiner Marke brauchst, melde dich gerne bei uns per Mail: info@added-value-media.com.

Was ist Branding für dich? Schreibe es uns gerne in die Kommentare!

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Aufbau deines Brandings!
Dies ist ein Beitrag von Added Value Media®,
deine Content Agentur für echten Mehrwert!